• +43 (0)3356 21515
  • Gemeindestrasse 37, 7411 Markt Allhau, Bgld.
  • info@wersi-at.com
  • Aktualisiert am: 12.04.2024
  • +43 (0)3356 21515
  • Gemeindestrasse 37, 7411 Markt Allhau, Bgld.
  • info@wersi-at.com
  • Aktualisiert am: 12.04.2024
Franz Lambert
Brett Whales

WERSI – Musikinstrumente Made in Germany

Ursprünglich galt WERSI als deutscher Hersteller von elektronischen Orgeln, die Größtenteils als Bausätze verkauft wurden, um auch für kleinere Bands und Hobby-Musiker erschwinglich zu sein. Nach der Übernahme der MUSIC STORE professional GmbH im Jahre 2010 steht WERSI immer noch für edles Design und absolute State-of-the-Art Technik. Überzeugen Sie sich selbst!

Die 1969 in Simmern/Hunsrück gegründete WERSI-electronic bot analoge Orgeln als Fertigmodell und auch als Bausatz an. 2010 übernahm Music Store in Köln die Marke, den Vertrieb und die Entwicklung der heute computergesteuerten Orgeln.

Aktuelle Instrumente der OAX-Serie

Die neueste Modellreihe ist die OAX-Serie (OpenArtXtended) mit dem Keyboard OAX1, den zweimanualigen Orgelmodellen OAX500, OAX600, OAX700, OAX800, OAX900 und der dreimanualigen PERGAMON OAX1000 LS.

Das OAX-Konzept mit Soft- und Hardware wurde von Music Store in Köln entwickelt. Das OAX-Betriebssystem wird ständig weiterentwickelt und den Kunden dann als Software-Updates zur Verfügung gestellt.

Im Vergleich zum OAS-System wurde bei der OAX-Serie das Gehäusedesign nur moderat angepasst. Die eingesetzte Technik ist aber grundlegend geändert worden.

Bestimmte Vorgängermodelle der OAS-Serie (u. a. Verona, Scala, Louvre) können per Hardware-Update auf das neue OAX-System umgerüstet werden. Wir beraten Sie gerne.

WERSI-Musiker und Künstler

Franz Lambert

Brett Wales

Claudia Hirschfeld

Robert Bartha

Florian Hutter

Katharina Bach

Margaret Mason

Curt Prina

Lalo Schifrin (Mission Impossible)

Jimmy Smith (The Cat Strikes Again)

Mark Whale

Klaus Wunderlich

Ady Zehnpfennig

Tradition seit 1969

WERSI – als ein Spezialunternehmen für hochwertige Musikinstrumente Made in Germany – wurde 1969 gegründet. Die Gründer waren die Gebrüder Wilhelm-Erich und Reinhard Franz aus Werlau bei St. Goar / Rhein-Hunsrück-Kreis. Der Name WERSI ist abgeleitet von dem Geburtsort WERlau und der seinerzeitigen Kreisstadt SImmern. Der ehemalige Standort des Betriebes befand sich im Industriegebiet in Halsenbach. Auch heute sind die großen länglichen hallenartigen Gebäude noch zu sehen.

Von Musikern aus aller Welt gespielt

WERSI Instrumente wurden und werden heute noch von vielen Künstlern aus Funk und Fernsehen gespielt. Ebenso populär ist der Name WERSI bei vielen tausend Musikfreunden in aller Welt, die entweder ein WERSI-Instrument besitzen oder begeistert sind von den Konzerten und Musikaufnahmen der WERSI-Künstler. Das außergewöhnliche Verhältnis zu Musikern in aller Welt hat bei WERSI Tradition. Ob Klaus Wunderlich, Lalo Schiffrin (“Mission Impossible”) Jimmy Smith (“The Cat Strikes Again”), Franz Lambert, Curt Prina, Ady Zehnpfennig, Mark Whale, Hady Wolff, Robert Bartha und Claudia Hirschfeld – sie alle haben mit WERSI-Instrumenten Tourneen gestaltet oder Musik-CDs produziert.